Mitlaufen gefragt: “Run for RightsDefenders” am 16. September 2018 in Berlin

Einladung zum Marathon “Run for RightsDefenders” am 16. September 2018 in Berlin:

Wie einige von Euch sich vielleicht erinnern, lief ich im vergangenen Jahr ja den BerlinMarathon als „Halbmarathon“ in unserem Zelleninnenhof im Gefängnis in Silivri. Mir war es damals wichtig zu zeigen, dass sie uns politische Gefangene nicht einmal davon abhalten können, Marathon zu laufen und natürlich auch die Absurdität dieses Unterfangens, die „Langstrecke“ in Runden von 15 Metern zu laufen. Für dieses Jahr haben mir die Veranstaltenden des BerlinMarathons einen Freistart geschickt.

Dieses Geschenk kann ich nun gemeinsam mit amnesty international in Berlin zu einer Solidaritätsaktion unter dem Titel „Run for Rightsdefenders“ umwandeln: Ich werde – hoffentlich nicht nur alleine – in einem improvisierten Zelleninnenhof in der Größe des Silivri-Hofes meine Runden drehen, dabei Interviews geben und mich mit Mitrennenden oder Mitlaufenden unterhalten. Dabei werden wir Unterschriften sammeln und auf die Situation von Menschenrechtsverteidiger*innen weltweit aufmerksam machen und unsere Solidarität mit ihnen zeigen.

Fühlt euch herzlich eingeladen, am 16. September am Potsdamer Platz mitzulaufen, vorbeizukommen. Also diesmal ausdrücklich: „Mitläufer*innen gesucht!“

UPDATE 12. September 2018:

Die Polizei hat unsere Aktion genehmigt! D.h. die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Hier geht es zur gemeinsamen Presseerklärung von amnesty international und mir.

Was ist geplant:

Ab 9h00 steht der „Gefängnishof“ auf der Südseite des Potsdamer Platzes. Ab 10h00 renne ich (mit Euch?) jeweils mindestens eine halbe Stunde zu Beginn jeder vollen Stunde bis 15h00. Den Rest der Zeit stehe ich für Pressegespräche etc. zur Verfügung.

Wo:

 

 

 

 

 

 

Ich denke, es wird für mich – und vielleicht auch für Euch mit mir – eine besondere Erfahrung sein, erneut auf so kleinem Raum zu rennen. Ich bin gespannt drauf, wie es sich für mich anfühlt und welche (inneren) Bilder dabei entstehen und wieder hochkommen.

Ich freue mich dolle auf Euer Mitrennen und Mitlaufen!!! Und amnesty international wird Unterschriften im Rahmen der #FreeRightsDefenders – Kampagne sammeln (d.h. Ihr könnt auch ohne Rennen und Laufen Euch sinnvoll beteiligen).

Liebe Grüße und bis hoffentlich am Sonntag, Euer peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.